Stil

Wie der Name schon andeutet, macht die Band Ska-Musik. Da der Sound vieler reinen Ska Bands relativ eintönig ist, verbindet das Ska Einsatz Kommando gekonnt andere Stile mit Ska. Angefangen von Punk-Ska-Stücken über Reggae, Swing und Blues bis hin zu klassischem Two-Tone-Ska geht das S.E.K. keiner Herausforderung aus dem Weg.

So entstand schon früh ein eigener Stil, den die Band ständig weiterentwickelt. Das Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf Abwechslungsreichtum und Tanzbarkeit. Die Musik des S.E.K. regt zum Tanzen an, und sie macht ungemein viel Spaß, ebenso den Zuhörern im Saal wie den Musikern auf der Bühne. Dies erreicht die Band unter anderem durch ihre flotten Mitreißnummern, bei denen kein Fuß ruhig stehen bleiben kann. Aber auch gemütlichere Stücke finden einen Platz in der Playliste der Band.

Live zeigen sich die Stärken der Musiker, insbesondere die des Sängers Mathias Bischoff, der es immer wieder schafft, die Zuhörer mitzureißen und zum Mitsingen zu animieren. So vergeht kein Abend, an dem nicht alle Musiker schweißgebadet nach einem erfolgreichen Konzert von der Bühne gehen. Und dies liegt nicht nur an ihren durchweg dunklen Anzügen, die bei keiner Show fehlen dürfen. Durch unser großes Repertoire sind wir in der Lage mindestens 2 Stunden zu füllen.

Geschichte

Stark beeinflusst von den Ärzten und den Busters fingen ein paar junge Musiker im Sommer 1999 an Ska-Musik zu machen. Jeder spielte damals schon in diversen lokalen Bands und sammelte dort seine Erfahrungen, um sie nun in ein neues Projekt namens Ska Einsatz Kommando einfließen zulassen. Dabei wurden von Anfang an nur eigene Songs gespielt. Anfang 2000 war es dann soweit. Der erste Auftritt der neuen Zweibrücker Band fand in einem Club in Zweibrücken statt, der an diesem Abend ausverkauft war.
Es folgten weitere Auftritte in Jugendzentren und Uni-Partys in Landau, Trier, Darmstadt und diversen Clubs in der Region. Seit dem ist das Ska Einsatz Kommando ein fester Bestandteil der lokalen Musikszene geworden. Aber auch überregional ist das S.e.k. mittlerweile ein Begriff; Durch Auftritte in ganz Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz, konnte der Bekanntheitsgrad immer weiter gesteigert werden. Im Jahr 2001 konnte bereits die erste Demo-EP „another drunken night“ mit fünf Titeln im professionellen Tonstudio aufgenommen werden.

2002 änderte sich der Sound nachhaltig durch einen Besetzungswechsel. Mathias Bischoff wurde neuer Sänger der Gruppe. Im März 2006 konnten wir endlich unsere 2. Studioproduktion „on vacation“ veröffentlichen. Diese Demo-LP spiegelt unser vielfältiges Repertoire durch 10 abwechslungsreiche Titel wieder. Das bisherige Highlight der Bandgeschichte ist die 2007 erschienen DVD/CD „Live“2007. Diese wurde am Stadtfest in Zweibrücken an der Rockbühne Alte Feuerwache aufgenommen. Sie spiegelt die Energie, Power und Freude der Musiker wieder jeden Auftritt zur perfekten Show zu machen.

2011 veröffentlichten wir unser bisher letztes Studioalbum „Till u drop“, welches durch den neuen Gitarristen deutlich rockiger klingt als seine Vorgänger. Im Jahr

2017 steht einen neue Recording Session für das 4. Studio Album an.

Es ist klar, dass nach so vielen Jahren nicht mehr die Ur-Besetzung besteht. Einige Mitglieder mussten uns aus beruflichen oder familiären Gründen verlassen. Die entstandenen Lücken wurden immer geschlossen. Im Jahr 2014 feiert die Band ihr 15-jähriges Bestehen und kann dabei auf mehr als 50 Eigenkompositionen zurück blicken. Dabei gibt es keinen kreativen Stillstand. Man darf weiter gespannt sein!